Steuerbare Lasten in Haushalten   und Smart-Home-Anbindung auf Basis intelligenter Messtechnik  

Das Vorhaben

Zwickauer Energieversorgung

Mit der ASEW in die Praxis

Forschungsergebnisse als Basis neuer Geschäftsmodelle: Im Arbeitskreis diskutieren wir vielversprechende Ansätze.

ASEW-Arbeitskreis

Forschung & Innovation

Forschungsergebnisse als Basis neuer Geschäftsmodelle: Im Arbeitskreis diskutieren wir vielversprechende Ansätze.

ASEW-Arbeitskreis

Forschung & Innovation

 
 
 

ASEW-Projektgemeinschaft

Geschäftsmodelle mit intelligenten Messsystemen

Besuchen Sie uns!

​Vorführungen von Demonstrationen (vom Fachpersonal) im Kraftwerk Schönerlinde und im intelligenten Pumpfwerk Holzmarktstraße mit Showroom "Virtuell besuchbarer Ort" in Form eines Online-Tools.

Ort: Musterstraße 1, 12345 Berlin

Öffnungszeiten: Mo. - Fr., 10:00 - 17:00 Uhr

Ziel ist es, dass durch die Erhöhung der Flexibilität der Erzeugungsanlagen und Wärmenetze eine deutliche Reduzierung vom Brennstoffeinsatz und der Gesamtkosten bei gleichzeitigem Erhalt der hohen Versorgungssicherheit generiert wird. Ein weiteres Ergebnis soll eine Dispatchingordnung sein, mit der die Partner den flexiblen Anlagenbetrieb der Wärmeerzeugungsanlagen sicher und mit einer stromseitig optimierten Fahrweise durchführen können. Im Hinblick auf die Aufgaben wird davon ausgegangen, dass durch die Implementierung der Software und der dadurch abgestimmten Steuerung des Erzeugerparks eine deutliche Reduzierung der Primärenergieträger und somit des CO2-Ausstosses bei gleichzeitiger Erhöhung der Versorgungssicherheit erzielt werden kann.

 

Die ZEV

Im Rahmen dieses Vorhabens soll die Datenkommunikation zwischen Smart Meter Gateway und Letztverbraucher realisiert werden. Der Letztverbraucher wird über die technische Infrastruktur in die Lage versetzt steuerbare Lasten oder lokale Energiespeicher zu flexibilisieren und beteiligten Marktakteuren für neue Geschäftsprozesse zur Verfügung zu stellen. Am Ende des Projektes liegen Erkenntnisse vor, ob und mit welchen Anreizen der Letztverbraucher bereit ist, Flexibilitäten zur Verfügung zu stellen.

Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW)
im Verband kommunaler Unternehmen (VKU)

Eupener Straße 74 (Braunsfeld), 50933 Köln, Fon 0221 / 93 18 19 - 0, Fax 0221 / 93 18 19 - 9, E-Mail info@asew.de